Protokoll der Mitgliederversammlung im Rahmen des Deduktionstreffens 2015

Ort und Zeit: FU Berlin am 2.8.2015

Sprecher: Christoph Benzmüller und Matthias Horbach

Protokoll: Matthias Horbach


Tagesordnung

  1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
  2. Sprecherwechsel
  3. Nächstes Deduktiontreffen
  4. Neue Homepage
  5. Geschichte der Fachgruppe
  6. Nachwuchsförderung

Top 1: Begrüßung und Eröffnung der Versammlung

Die Sprecher laden alle Teilnehmer des Deduktionstreffens ein, sich der Fachgruppe offiziell anzuschließen. Das Formular ist auf der Homepage verlinkt.

Top 2: Sprecherwechsel

Christoph Benzmüller wird große Teile des nächsten Jahres in den USA verbringen. Entsprechend wird wie geplant bis zum nächsten Jahrestreffen Matthias Horbach der Hauptansprechpartner sein.

Top 3: Nächstes Deduktiontreffen

Es steht noch nicht fest, wo und wann das nächste Deduktionstreffen stattfinden wird. Wir wollen uns wieder einer Konferenz anschließen. Folgende Optionen wurden genannt:

  1. KI 2016 (Ort und Zeit stehen noch nicht fest)
  2. Informatik 2016. Im direkten Vergleich wäre die KI klar vorzuziehen.
  3. ECAI in Den Haag
  4. IJCAI in New York (kommt nicht in Frage)
  5. Workshops im Bereich Kognition

Top 4: Neue Homepage

Die Homepage der Fachgruppe wurde komplett überarbeitet. Sie ist jetzt unter folgender Adresse erreichbar: http://people.mpi-inf.mpg.de/~horbach/FGDedSys
Hinweise und Verbesserungsvorschläge sind jederzeit willkommen.

Top 5: Geschichte der Fachgruppe

Auf der Homepage finden sich einige Informationen zur Geschichte der Fachgruppe, insbesondere zu den bisherigen Jahrestreffen. Wolfgang Bibel war so freundlich, außerdem viele Informationen zur Frühphase zusammenzustellen.
Trotzdem ist die Geschichte nur sehr lückenhaft dokumentiert. Wir sind dankbar für alle Informationen z.B. zu früheren Sprechern und alten Protokollen.

Top 6: Nachwuchsförderung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Reisefinanzierung für Studenten, die wir in Zukunft stärker bekannt machen wollen. Uns stehen potentiell folgende Mittel zur Verfügung: Travel Grants der Fachgruppe KI, eigene Mittel und Förderungen durch die Mitgliederwerbung der GI.

Die Idee eines "Job Fair" im Rahmen des Deduktionstreffens, mit dem Studenten schon während ihrer Masterarbeit für die Fachgruppe interessiert werden könnten, fand keine Unterstütung. Hauptbedenken waren, ob sich der Aufwand lohnt und ob Betreuer nicht vielleicht sogar zögerlicher würden, ihre Studenten zum Deduktionstreffen zu schicken, wenn diese dort möglicherweise abgeworben werden.
Stattdessen werden wir auf der Webseite der Fachgruppe Informationen zu aktuellen Projekten sammeln. Die genaue Ausgestaltung ist noch offen.